16. Februar 2013

Fasten - Tag 2

Gestern hatte ich es leider nicht mehr geschafft - die Müdigkeit hatte mich übermannt. Daher soll es erstmal einen Post vom zweiten Tag geben :)

Donnerstag:
Nachdem der erste Tag soweit gut überstanden war, kam die erste große Hürde. Mein Frühstück fiel wie immer spartanisch aus - etwas Lachs aufm Brot - und auch das Mittagessen sollte nur ein Salat werden. Leider hatte ich nicht - wobei man das jeden Tag tun sollte - mit meinen Kollegen auf Arbeit gerechnet. Da kann es manchmal vorkommen, dass plötzlich jemand Kuchen mitbringt. Und so war es dann auch:




Kuchen vom Feinsten
Eine ansehnliche Kuchenpalette stand auf einmal bei mir mit im Büro. Nussstriezel und sonstige Leckereien. Das war schon ordentlich fies...
Aber soll ich euch was sagen? Ich hab nicht ein einziges Stück gegessen! Zwar war mein Gejammer und Gestöhne groß, aber ich bin stark geblieben und dieser Erfolg ist mit viel wichtiger als der Kuchen ;)

Die Belohnung gab es dann auch abends, aber dazu später mehr!

Zum Mittag gab es dann einen schönen Salat - mit Thunfisch und Feta...mhh..lecker!

Salädchen
Sieht richtig gesund aus, hm?
War er auch ;)

Der Tag ging relativ unspektakulär weiter, aber abends wurde es dann wieder richtig interessant. Mann muss dazu sagen, dass Valentinstag war, ich aber mit nichts gerechnet hatte, da wir diesem kommerziellen Tag nicht zu viel Bedeutung verleihen wollten. Also nichts mit Blumen, Schokolade, Schampus etc. Stattdessen hat mich mein Liebster zum Essen ausgeführt. Zum Thailänder um die Ecke!
Und auch da hab ich mich strickt an meinen Plan gehalten. Lecker Tintenfisch mit Gemüse. Den Reis hat der Herr verschlungen (er darf das..und kann auch was vertragen, anders als bei mir).

Tntenfisch
Doch so ganz ohne Beilagen wie Reis wird aus einem sättigendem Gericht ganz schnell eine kleine Vorspeise. Dabei hatte ich zuvor noch eine Suppe gegessen und glaubte, satt zu sein. Ich war wirklich stark am überlegen, noch was zu bestellen. Tat es aber dann doch nicht...wir wollen ja nicht übertreiben. Außerdem bekam ich noch eine Aussicht auf einen schönen Kiwi-Quark. Da konnte ich natürlich leichten Herzens die Karte zurücklegen ;)

Das schöne am Valentinstag war nicht nur die Einladung, sondern auch der nächtliche Spaziergang durch die verschneite Landschaft. Auch wenn ich zugeben muss, dass ich den Schnee langsam nicht mehr sehen kann, so hat er für solche romantischen Spaziergänge natürlich schon so seine Vorteile ;) Somit ging es runter zum Rhein und unterwegs wurden ein paar Autos beschmiert:

Schnee-Herz
Natürlich nicht das, was ihr vielleicht dachtet. Schnee-Herzen an Scheiben waren eher die Primärziele. Echt süß irgendwie..auch wenn die Foto-Quali im Dunkeln jetzt nicht so dolle war.
Daheim gab es dann wie versprochen den Kiwi-Quark. Natürlich auch extra für mich zubereitet. Was tut Man(n) nicht alles!

Ein wunderbarer Tag, der zu schnell sein Ende gefunden hatte. Aber ich bin mir sicher, dass solche in Zukunft folgen werden...auf die eine oder andere ähnliche Art :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen