30. April 2013

Osterpost 2013

Ostern ist jetzt zwar schon vorbei, dennoch gibt es noch ein-zwei Dinge, die ich noch posten möchte.

Die Ostereier kommen später ;) Jetzt erstmal ist die Osterpost dran!
Einige außgewählte (hauptsächlich Familie, Freunde & Bekannte) haben von mir zu Ostern selbstgestaltete Briefe bekommen. Osterkarte sowie Osterbrief waren von mir. Hat auch euch Spaß gemacht, die zu entwerfen, als ich auf Arbeit etwas weniger zu tun hatte und so meine Kreativität mal wieder ausleben konnte.

Die Osterkarte ist in Adobe Illustrator entstanden, das wirklich ein passendes Programm für solche Sachen ist. Dies hier ist Version Eins, die ich aber nur zu Testzwecken erstellt hab (und mich am meisten zeit gekostet hat).


Die folgende Grafik ist nur eine Zusammenstellung der mMn schönsten Eier aus der Osterkarte + einem dazugeschmuggelten Schokoei ;)
Das Ganze war als eine horizontale Klappkarte angelegt, die genau ins DIN lang-Format passte. Jaja. In Illustrator kann man wirklich wunderschön rumspielen wie man hier bei den Mustern sehen kann :)

Jedes Ei hat seinen Charme und ich kann mich noch nicht wirklich für ein Favoriten-Ei entscheiden.
Welches wäre denn euer Favoriten-Ei? :)

Kleine Eierparade

Eingetütet und verschickt wurde das Ganze wie gesagt natürlich auch. Und zwar in folgende Umschläge, die ich ebenfalls selbst verziert hatte. Jeder Umschlag auf seine Art.

Umschlag-Unikate

Tuschezeichnungen

Ich glaube, die sind wirklich gut angekommen, vorallem da sie so unerwartet kamen. Überraschungen sind immer noch die schönsten Freuden. Wer weiß, was im nächsten Jahr kommt :)

29. April 2013

PixelArt

Letztens kamen mir ein paar Ideen, was ich noch so draußen malen könnte bzw. wie ich meine Stadt verschönern könnte ;)
Und da kam ich auf Pixelart!
Es gibt ja schon einige coole Dinge, aber ich würde auch gerne eine Testreihe veranstalten und schauen, wies ankommt.

Überlegt habe ich mir Themen wie alte GameBoy-Spiele, wozu auch Super Mario, Tetris und auch Pokemon zählen werden.

Mit Letzterem hatte ich heute schon mal angefangen und wird in den nächsten Tagen auch sicher fortgeführt! Aber zu sehen sind erstmal nur die fischartigen - wer hätte es gedacht ;)
Da ich ja gerne die alten Spiele darstellen wollte, muss natürlich auch die Farbgebung dementsprechend dargestellt werden. Dazu hab ich die neueren Sprites einfach in die damalige Zeit eingefärbt. Zu sehen sind jeweils der kleine Sprite, als auch die Vergrößerung, die man dann (hoffentlich bald!) später auch sehen soll.

Barschuft

Goldini

Kanivanha

Karpador


Lanturn

Remoraid

Saganabyss

Wie man vielleicht erkennen kann, bestehen die Sprites nur aus vier Farben. Einem ähnlichen Weißton, Schwarz und zwei Farbtöne. vielleicht versuche ich das ganze auch mal nur in Grautönen. Wäre sicherlich auch cool, um den ganz alten Effekt zu bekommen. Fürs Erste gefällts mir so aber schon ganz gut :)
Bin aber gespannt, wies in "richtig" aussieht!

See ya guys!




27. April 2013

New Layout!

Hey guys!

Nach der langen, dunklen Winterperiode, musste ein neues Layout her. Etwas frisches, außergewöhnliches! :D
Hoffentlich gefällt es euch.
Ich bin zwar noch immer ein Schwarz-Fan, aber so frisches, leichtes ist auch mal nicht schlecht.

Auf ein Neues - again!
Fish!

18. April 2013

Aquaticus pisces

Wann wart ihr das letzte Mal im Zoo oder Aquarium? :)
Ich zu meinem Geburtstag und ich hatte mich riesig gefreut. Fürn Kölner Zoo wars zu kalt, weswegen es ins Aquarium ging. Aber für mich als Fisch-Liebhaber war das mehr als recht.

Die verschiedensten Formen und schillernden Farben zu beobachten, war das höchste Glück ❤ 












Damit endet auch schon die kleine Fotoshow :) Bald wird es auch wieder künstlerische Themen geben. Bleibt gespannt!


2. April 2013

Fastenzeit ist zu Ende - Fleischfest ahoi!

Ich scheine so mit dem Fasten beschäftigt gewesen zu sein, dass ich glatt meinen Blog vernachlässigt habe! Dabei gibt es so vieles zu erzählen!
Aber das Wichtigste zuerst: die Fastenzeit ist endlich vorüber. Und ich kann endlich wieder Fleisch essen. Yippiee!

Bevor ich jedoch wieder meinen sonstigen Beschäftigungen nachgehe, möchte ich noch ein kleines Résumé ziehen.

Die Fastenzeit als solches ist gar nicht so schlimm, wie man vielleicht anfangs denken möge. Allein auf Fleisch zu verzichten ist machbar. Vollkommen machbar! Der Zusatz meinerseits, wenig bis gar keine Kohlenhydrate  in dieser Zeit zu mir zu nehmen, ist allerdings so gut wie unmöglich. Entweder oder. Anders geht es kaum. Süßes ist auch machbar, wobei die Versuchung immens ist. Und ich muss zugeben, dass ich manchmal schwach geworden bin und vllt. in Größe eines kleinen Schoko-Eis etwas genascht hab. Aber auf Kuchen (zumindest nicht zum Geburtstag) konnte ich jederzeit verzichten, auch wenn es schwer war bei diesen Kollegen hier.

Was mir (und meinem Freund auch) zunehmend Sorgen bereitet hat, war die Tatsache, dass uns irgendwann die Ideen fürs Kochen ausgingen. Immer gab es irgendeine Fleischbeilage (von Kohlenhydraten fangen wir gar nicht erst an!), was uns das Kochen zunehmend schwerer machte. An alle die vegetarisch oder veganisch leben: Respekt. Das könnte ich dann doch nicht (und möchte ich auch gar nicht).

Was mich am meisten erstaunt hat ist, dass ich morgens komplett auf Fleisch verzichtet hab und auf Fisch umgestiegen bin. Was ich anfangs nicht wahr haben wollte. Aber auch jetzt noch, nach der Fastenzeit, habe ich kein Verlangen nach Fleisch morgens. Am Sonntag mit frischen, warmen Brötchen und gekochtem Ei dazu, kann man natürlich nicht nein sagen ;)

NAch all der Zeit kann ich aber dann doch sagen, dass ich froh bin, nicht mehr gezwungener Maßen auf Fleisch zu verzichten. Wenn man sich keine Sorgen machen muss, ob man das Essen darf oder nicht. Natürlich gucke ich jetzt genauer hin, WAS ich überhaupt esse und mein Bewusstsein fürs Essen ist sicher auch besser geworden.

Dennoch kann ich es kaum mehr erwarten, ein saftiges Stück Rindersteak auf meinem Teller zu sehen!

/Résumé Ende